20 oder 200

Viele Frauen und Kinder leiden an einem Eisenmangel. Ihr Ferritinwert liegt meistens unter 50 ng/ml, oft nur im Bereich um 20 ng/ml. Deshalb sind sie es, die an Eisenmangelsymptomen leiden. Bei erwachsenen Männern liegt der Ferritinwert hingegen zwischen 100 und 200 ng/ml. Sie leiden deshalb nicht an Eisenmangel.

Es kann also festgestellt werden, dass ein Ferritinwert von 200 ng/ml grundsätzlich gesünder ist als einer von 20 ng/ml.